Kreuzfahrten Reisen First Reisebüro Lagraff Kreis Neuwied

Sie sind hier:

Fahrt in die Heimat der Kreuzfahrtschiffe

Mit MS Sans Souci von Berlin bis Stralsund

Mit AIDAvita auf der Seine

Mit AIDAsol von den Kanaren nach Hamburg

Einführung des neuen Flagschiffes MSC Seaside

Abenteuer rund ums Stettiner Haff

Mit dem Traumschiff zu den Cruisedays

Schiffshebewerk Niederfinow

Unterwegs mit Bernina und Glacier-Express

Unterwegs mit A-ROSA viva auf der Seine

Mit AIDA bella von Bangkok nach Shanghai

Unterwegs mit AIDA bella in Südostasien

Donau Weihnachtsmärkte mit A-ROSA Donna

Große Ostseereise mit AIDAvita

Traum in Eis

Mit MS Hamburg von Lissabon bis Honfleur

Elbimpressionen zwischen Berlin und Prag

Einführungsfahrt auf der AIDA Prima

Mit AIDAaura durch die griechische Inselwelt

Route Classique mit A-ROSA STELLA

Noch mehr Raum zum Wohlfühlen - Mein Schiff 4

Elbimpressionen zwischen Berlin und Prag

Höhepunkte der Donau

Legerer Luxus auf höchstem Niveau - EUROPA 2

Archiv

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Newsletter

Gewinnspiele

Firmengeschichte

Reisetipps

Fotogalerie

Ihre Meinung

Impressum

Datenschutzerklärung

AGB

Sommer mit Stil

„Abenteuer rund ums Stettiner Haff"
Begleitete Gruppenreise unserer Büros

Idealmaße, eine überschaubare Zahl von maximal 81 Gästen, persönliche und familiäre Atmosphäre – das ist die MS SANS SOUCI. Wie nur wenige Schiffe kann das wendige Flussschiff wegen der idealen Abmessungen außergewöhnliche Routen befahren und entlegene Flussregionen ansteuern.

"Abenteuer rund ums Stettiner Haff" war nun eine Fahrtroute überschrieben, an der eine Reisegruppe unserer Büros teilnahm. Nach einer Busanreise begann die Fahrt am Abend in Berlin auf dem Tegeler See. Über den See und verschiedene Kanäle ging es dann durch die Schleuse Lehnitz bis zum Schiffshebewerk Niederfinow. Ganze 36 Meter hebt die imposante Konstruktion aus 14.000 Tonnen Stahl die Sans Souci mühelos empor. Ein fantastisches Schauspiel!

Kreuz und quer steuerte die Sans Souci dann die Oder hinab, machte Station in Schwedt und fuhr weiter bis sich an ihrem Ostufer die berühmte Stettiner Hakenterrasse mit dem Nationalmuseum und dem ehemaligen Pommerschen Regierungsgebäude abzeichnet.

Danach entfaltete sich das Stettiner Haff und mit ihm eine atemberaubende Inselwelt. Auf Usedom lockten weite Strände und die Kaiserbäder Ahlbeck und Heringsdorf.

Dann ging es nach einer Zwischenstation in der alten Hansestadt Stralsund weiter nach Barth wo die raue Schönheit von Darß und Zingst die Teilnehmer erwartete. Rügen wurde mit drei Stationen in Lauterbach, der Wittower Fähre und Kralswik erkundet. Die Seebäder Göhren und Binz gehörten natürlich dazu wie der Königstuhl und Sassnitz bevor die Insel Hiddensee angelaufen wurde.

Fachwerkhäuser, historische Handelshäuser und gotische Kirchen prägen Stralsund, das dann wieder letzte Station der Reise war, bevor der Bus unsere Gruppe wieder zurück in die Heimat brachte.

Es war eine rundum schöne und erholsame Reise die durch ideales Wetter begünstigt wurde und die viele neue Eindrücke und Begegnungen vermittelt hat. Nicht zuletzt trug das Personal des Schiffes durch seinen Rundum-Service zum Gelingen bei.

Ute und Karl-Josef Heinrichs